Unser Projekt

Herzsichere Sportanlagen Connected

Gerade im Sport sorgen immer wieder plötzliche Herzstillstände für Schlagzeilen. Aber derart spektakuläre Fälle passieren nicht nur Profisportlern. Damit im Fall der Fälle die Überlebenschance des Patienten möglichst hoch ist, zählt jede Sekunde! Auschlaggebend ist hierbei, dass so früh wie möglich mit den korrekten Reanimationsmaßnahmen begonnen wird, besonders durch die Verwendung eines Defibrillators. Denn der Zeitpunkt der ersten Defibrillation ist entscheidend für das Überleben!.

Können Sie sich vorstellen, dass Hamburger Sportstätten zukünftig für einen Herznotfall mittels eines Automatisierten Externen Defibrillators (kurz: AED) herzsicher sein könnten?
Wir schon.

Das Thema ist vieldiskutiert und die Fakten sind ausreichend bekannt. Es geht um den plötzlichen Herztod in Sportstätten und wie er mittels moderner Medizintechnik verhindert werden kann.

Information

Herzsichere Sportanlagen

Sie möchten mehr über das Thema herzsichere Sportanlagen erfahren? Laden Sie sich hier unseren Flyer zu diesem Thema runter.

Download Flyer

alternative

Bildquelle: www.smc2-bau.de

alternative
Einladung

Arbeitsgemeinschaft

Hiermit möchten Sie herzlich zur Arbeitsgemeinschaft herzsicherer Sport- anlagenbau Connected einladen. Helfen Sie gemeinsam mit eine neue herzsichere Sportumgebung zu erschaffen.

Das erste Teams-Treffen findet am
20. Oktober 2021 von 14:00 - 15:00 Uhr statt.

Schreiben Sie unserem Projektmanager Marcel Guth eine Mail und Sie erhalten Ihre persönliche Einladung:
Tel.: 0172 2872 388 | Mail: info@medical-industrie.de